SPEZIAL

Ich packe meinen Koffer..

und nehme mit: ja was sollte man eigentlich unbedingt mitnehmen, wenn man mit Babys und Kleinkindern in den Winterurlaub fährt? Insbesondere wenn es ins eiskalte Schweden geht, wo Temperaturen von -30°C durchaus möglich sind. An was man bei solchen Temperaturen unbedingt denken sollte, will ich hier kurz zusammenstellen – als eine Art Packliste für die Kälte. Es gibt natürlich kein Gewähr von mir für ihre Vollständigkeit… 🙂 Und allen Kleinkram, den jede Mutter für ihr Kind eh einpacken wird, habe ich hier speziell ausgelassen. Ich habe mir zudem erlaubt einige Herstellernamen zu bestimmten Punkten hinzuzufügen. Wir haben ALLE selbst schon im Praxistest unter Realbedingungen ausprobiert. A little bit of Werbung, oder aber ein guter Ratschlag von Mutter zu Mutter 😉 Seht es wie ihr wollt.

 

Baby

  • Kinderwagen mit geländegängigen Reifen dazu noch eine zurechtgeschnittene Isomatte, als Wärmeisolation von unten
  • Lammfell
  • Lammfellfußsack
  • Wolldecke
  • dünne Tücher, in rot oder orange als Wind-, Kälte- und Sonnenschutz
  • Tragetuch oder Trage plus Kumja-Jackenerweiterung für den Winter mit je einem Reißverschlussadapter für Mamas und Papas Jacke. Dann muss Mama nicht immer allein schleppen 😉
  • Wollstrumpfhose
  • Wollhemd
  • Wollsocken
  • Wollanzug (z.B. von hessnatur)
  • Schneeanzug, der innen am besten noch komplett mit einem Fleecefutter gefüttert ist – auch Arme und Beine (z.B. von Finkid). Stulpen an den Armen ersparen die Handschuhe.
  • Trageschuhe für den Winter – eventuell aus Wollwalk
  • Teufelsmütze (z.B. von Reiff Strick)
  • Wollwalkmütze – eventuell gefüttert
  • Wind- und Wetterbalsam von Weleda
IMG_0353.JPG
BusyBee mit 5 Monaten in der Kälte Schwedens

Kleinkinder

  • Wollstrumpfhose
  • Wollhemd
  • Wollunterhose (lang)
  • Wollsocken
  • Fleecehosen
  • Fleecejacken
  • warmen Schneeanzug (z.B. von Finkid oder Isbjörn of Sweden)
  • Handschuhe mit langem Schaft – reicht fast bis zum Ellenbogen (z.B. von Finkid oder Isbjörn of Sweden) + dünne Strickhandschuhe zum darunter Anziehen
  • Teufelsmütze
  • Wollwalk-Schlupfmütze (z.B. von hessnatur)
  • Winterstiefel mit hohem Schaft, die auch sehr kalte Temperaturen mitmachen (z.B. Kamik)
  • Lammfellsohlen für die Schuhe und Skischuhe
  • Wind- und Wetterbalsam von Weleda
  • Kinderskibrille mit besonders getönten „Gläsern“ – auch wenn Skifahren kein Thema ist, allein wegen der tiefstehenden Sonne.
  • Kinderskihelm
  • Schlitten: Transportmittel der Wahl für Kind, Skier, Einkäufe, Müll, einfach für alles 😉
IMG_2859.JPG
Ich: Multi-Zieh-und-Schiebe-Talent 😉

Eltern

  • als Tragemama- oder papa sind Spikes, die man unter die Schuhe schnallt unverzichtbar!!!!
  • mit Akkus beheizbare Schuhsohlen, da man ewig am Rollband stehen kann und dem super süßen Nachwuchs beim Skifahren zu schaut… Brrrrrrrr…. #Protipp
  • Sturmhaube, damit möglichst wenig von der Gesichtshaut sichtbar ist – den Rest bitte sorgfältig mit Weleda Coldcream bearbeiten ;-). Es ist ja immer so: Kinder super versorgt und Mama hat dann Erfrierungen an der Nase. #ausgründen
  • Skihose – egal ob man selbst die Bretter besteigt oder nicht – man wird die brauchen, wenn man mit den Kindern im Tiefschnee „Häuser“ baut!
  • auch wir als Eltern benötigen warme Unterwäsche: entweder Skiunterwäsche, aber dann bitte die extra-extrem-warme oder aber auch Wollunterwäsche (z.B. von Wollpower). Unbedingt langarmig und-beinig!!!!
  • Für alle Brillenträger: KEINE Metallgestelle bitte! Es drohen Erfrierungen. Monatskontaktlinsen haben sich bei uns bewehrt.

 

Allgemein – oder an was ich sonst noch denken sollte

  • Schneeketten sind unverzichtbar
  • Motorvorwärmer kann ich nur dringend empfehlen zuvor einbauen zu lassen. Ansonsten läuft man bei Temperaturen um die -30°C Gefahr, dass der Motor gar nicht anspringt. Den Motorvorwärmer kann man mit Hilfe von einem Kabel an eine handelsübliche Steckdose anschließen. Deshalb gibt es an den Häusern häufig Außensteckdosen mit Zeitschaltuhr. Sehr praktisch!
  • Klappspaten
  • Stirnlampe
  • Diesel in Skandinavien (möglichst weit nördlich) tanken – auch wenn teuerer. Der Frostschutz, der in Deutschland zugesetzt wird reicht nicht aus! Der Dieselkraftstoff würde ausflocken und der Motor wäre vermutlich hin 😦
  • auch der Frostschutz in der Scheibenwischanlage sollte der Temperatur unbedingt angepasst sein – etwas mehr darf es dann schon sein 😉
  • Batterieladegerät, da die extremen Temperaturen der Autobatterie zusetzen werden
  • Werkzeugkasten mit Grundausstattung
  • Spaß am Fahren auf vereisten Straßen 🙂

 

So nun habe ich fertig gepackt und hoffe ihr freut euch jetzt auch schon so sehr wie ich, dass es bald losgehen kann! Bis ganz bald: hier in meinem SPEZIAL 🙂

Für spezielle oder individuelle Fragen stehe ich gerne zur Verfügung!

 

*EURE MOTHERBIRTH*

#Kinder #Baby #Winter #Ski #Schweden #Kälte #Urlaub #Kleidung #Auto #Tragen 

 

 

 

Advertisements

9 thoughts on “Ich packe meinen Koffer..”

  1. Ich bin auf diese Reise auch schon ganz gespannt und freue mich genauso wie NotYet – er sagte mir im Bett gerade, dass er das Skifahren kaum mehr erwarten kann… Muss noch kurz überlegen wie das nochmal mit den Schneeketten ging?!

    Gefällt 1 Person

Hinterlasst mir hier gerne einen Kommentar! Ich würde mich sehr darüber freuen <3

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s