SPEZIAL

Sehnsuchtsort

Kennt ihr sie auch: die Sehnsuchtsorte? Wo es euch immer wieder magisch hinzieht? Die eure geheime Kraftquelle sind? An denen es sich anfüllt, als wenn man angekommen ist – bei sich selbst? Genau das ist bei mir IDRE FJÄLL.

Ruhe, Stille, Einsamkeit – innerer Frieden

Nachdem ich 2010 das erste Mal hier war, wusste ich sofort: das hier ist mein Sehnsuchtsort. Ich wollte gar nicht mehr fort von hier. Er fehlt mir, wenn ich nicht herkommen kann. Ich vermisse ihn regelrecht. Er ist irgendwie ein Teil von mir; von meiner Persönlichkeit, auch wenn das jetzt etwas seltsam klingen mag. Ich empfinde es so. Meine Seele ist hier zu Hause – der Ort ist meine seelische Heimat. Ich kann euch nicht erklären, warum ich so empfinde. Aber das Gefühl ist wahnsinnig stark. Ich kann mich hier selbst besser spüren, Kraft tanken und zur Ruhe kommen. Ja, Ruhe bekomme ich hier. Es ist der erste Ort, an dem ich die STILLE hören konnte. Die absolute Stille. Es gibt sie: kein menschlicher Laut, keine Autos, keine Flugzeuge und Vogelgezwitscher – einfach kein nur Lautlosigkeit. Sie legt sich wie ein beschützender Mantel über meine Seele, über meinen alltäglichen Stress; deckt ihn ab wie die Salbe eine Wunde – heilt mich von innen heraus. So wohltuend – so unglaublich wohltuend. Die Einsamkeit dieses Ortes – seine Abgelegenheit, seine Abgeschiedenheit in den Wäldern Darlanas, gibt mir inneren Frieden. Der Aufruhr in meinem Inneren verstummt – wird zum Schweigen gebracht; erstarrt im vorherrschenden Frost.

008.JPG
Ruhe, Stille, Einsamkeit – innerer Frieden

Lebendigkeit und Lebensfreude

Selbst diese Kälte, vor der ich anfangs doch großen Respekt hatte, da ich eher zur Fraktion der „Frostbeulen“ gehörte, hat mich in ihren Bann gezogen. Ich liebe jetzt diese extremen Temperaturen. Sie lassen mich meine Lebendigkeit spüren – je kälter es wird, desto mehr scheine ich vor Lebensfreude zu sprühen.

Energiequelle

Ich bin wesentlich aktiver, liebe die sportlichen Herausforderungen, meine körperlichen Grenzen auszutesten – auch oftmals darüber hinaus zu wachsen. Mich selbst zu übertreffen. Es macht mich euphorisch und auch ein wenig stolz, dass muss ich zugeben. Zu Hause bin ich eher der gemütliche Typ, sportlich nicht besonders ambitioniert und auch sonst eher auf Entspannung bedacht … Dieser Ort macht irgendetwas mit mir. Ich werde eine bessere Version meiner selbst. Dafür liebe ich meinen Sehnsuchtsort – bin ihm vielleicht sogar dankbar, dass es ihn gibt. Bin dankbar, ihn gefunden zu haben und auch dankbar dafür, dass ich an meinem Plan festgehalten habe in Schweden Skifahren zu wollen – gegen alle Einwände! Die beste Idee meines Lebens! Ich habe meine besondere Energiequelle gefunden, die scheinbar nie versiegt. Sie lässt mich aus dem Vollen schöpfen. Ich zehre von dieser Quelle, die mir Kraft, Tatendrang und Lebensfreude schenkt, auch lange nachdem wir wieder zu Hause sind – im Alltagstrott mit seinen Pflichten. Ich nehme in mir etwas mit, von diesem Ort: ein magisches Licht, das mir auch noch die dunkelste Stunde zu erhellen vermag.

Lebe den Moment – genieße den Augenblick!

Alles was man hier tut, ist auf den ersten Blick beschwerlicher, anstrengender, aufwendiger – aber auch direkter, unverfälschter, natürlicher. Der Blick wird geschärft. Die wesentlichen Dinge im Leben rücken in den Fokus. Ich vermag mich hier deutlich besser darauf einlassen; auf das Genießen. Probleme erscheinen deshalb oftmals kleiner, unbedeutender. Ich weigere mich, dass sie mich dominieren – meine Gedankenwelt verdüstern. Mir meine Energie rauben. Dazu gehört vielleicht auch, dass ich mich hier nicht so leicht ablenken lasse – von unwichtigen Dingen des Alltags. Stattdessen genieße ich den Augenblick in vollen Zügen und lebe den Moment intensiv –fast wie ein Kind. Es ist befreiend – fast sorglos. Dieses Gefühl, diese Lebenseinstellung packe ich ganz tief in meinen Herzenskoffer ein. Trage sie nach Hause und hoffe immer, dass mein „Vorrat“ so lange reicht, bis ich wieder an meinen Sehnsuchtsort gelange!

Es ist eine Liebeserklärung an diesen Ort, an diese Landschaft, an die Natur, an die Kälte, an den Schnee und an die Stille hier. Es ist meine persönliche Ode an IDRE FJÄLL!

*EURE MOTHERBIRTH*

P.S.: Vielleicht ist das alles nur eine Illusion, ein Gespinst meines Geistes, aber daran will ich weder denken, noch glauben. Ich genieße die wohltuende Kraft, die mir mein Sehnsuchtsort schenkt und frage nicht warum und wieso. Man muss nicht immer alles wissen – manchmal reicht es auch aus, wenn man weiß, was einem gut tut!

#IdreFjäll #Ruhe #Stille #Entspannung #Kälte #Energie #Kraft #Lebensfreude #Liebe #Frieden #Sehnsucht #Sehnsuchtsort #Schweden #Darlana #Energiequelle #Kraftquelle #Lebendigkeit 

Advertisements

11 thoughts on “Sehnsuchtsort”

    1. Vielen lieben Dank für deinen netten Kommentar! Ich schätze das Geschenk sehr, dass ich meinen Sehnsuchtsort finden konnte! Es freut mich, dass du auch einen hast!
      Die Bilder sind auch toll! Konnte mich kaum entscheiden, welche ich nehme… Habe ganz viele wundervolle Bilder 🙂

      Liebe Grüße
      Mother Birth

      Gefällt 1 Person

      1. Ich sage Danke – ich bin gerade am überlegen, vielleicht schreibe ich, sobald es mir wieder besser geht doch auch noch einen Beitrag darüber. Erwähnt habe ich diesen Ort schon oft und im Moment könnte ich mir nichts schöneres vorstellen, als da zu sein 😉

        Gefällt 1 Person

Hinterlasst mir hier gerne einen Kommentar! Ich würde mich sehr darüber freuen <3

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s