Dies und Das, Familie

#freitags5 – selbstgemachte Marmelade, Betttuchschaukel und das Leben im Hier und Jetzt

Die #freitags5 haben es mir wirklich angetan! Deshalb mache ich diese Woche auch gleich wieder mit – #achtsamdurchdiewoche

Das Lieblingsessen der Woche

IMG_2311.jpg
selbstgekochte Marmelade: so unfassbar lecker und noch süßer auf dem Schildkrötenbrettchen 😉

Das Lieblingsessen ist diese Woche unangefochten das selbstgekochte Johannisbeergelee. Und das nicht nur bei mir, sondern auch bei den Kindern ❤ . Besonders lecker ist es als zweites Frühstück auf Zwieback mit frischen Johannisbeeren und einem, die müden Lebensgeister weckenden, Espresso dazu! 🙂 Der Johannisbeerstrauch in unserem Garten hat dieses Jahr eine besonders reiche Ernte für uns bereit gehalten. Die ersten 3,5 Kilogramm reifer roter Beeren wurden am Montag von mir eingekocht – ohne irgendwelche komische Zusätze – natürlich! Nur etwas Zucker musste zum Süßen sein – sonst sind Johannisbeeren mir persönlich ganz einfach zu sauer. Geliermittel werden  bei Johannisbeeren eigentlich nicht benötigt, da sie selbst über genügend Pektin verfügen, welches dem Gelee seine Festigkeit gibt. Vielleicht seid ihr jetzt ja auch auf den Geschmack gekommen… 😉

Mein Lieblingsmoment mit meinen Kindern

IMG_2307.jpg
Kuschelschaukelei mit Puppe ❤

BusyBee forderte:

„Szauuuteln!!!“

Erst habe ich es gar nicht verstanden, aber dann dämmerte es mir! Sie will schaukeln 🙂 Leider war es schon abends, die Kinder bereits im Schlafanzug und das Wetter draußen eher regnerisch. Was nun? Dann hatte ich die zündende Idee: schnell einen Bettbezug aus der Wäschekommode nehmen, Kind drauflegen lassen, Mama und Papa schnappen sich die vier Ecken und schon geht die Schaukelei los! Welch ein Spaß!!! Dieses Lachen, diese Freude – ohne viel Aufwand, ganz einfach. So macht man Kinder glücklich ❤ Und Mamas ganz nebenbei auch 😉 …

Mein Lieblingsmoment für mich

IMG_1640.jpg
Therapiestunde

Mein Lieblingsmoment nur für mich? Vielleicht klingt es jetzt etwas komisch, aber es war diese Woche meine Therapiestunde – beziehungsweise meine 50 Minuten 😉 … -. Es war exklusive Zeit für mich, für meine Gedanken, für meine Gefühle – keine Rücksichtnahme, keine kleinen Störungen im Gespräch. Volle Konzentration – auf MICH! Nur auf mich, für mich. Das kenne ich im Alltag so nicht, oder aber nur sehr selten. Irgendwie laufe ich oft nebenher. Selbst mein eigener Fokus liegt so gut wie nie bei mir, sondern meist bei anderen, die mir am Herzen liegen. Meine Therapeutin schafft es aber immer wieder, dass ich meinen Blick wieder auf das SELBST – auf mich – richten kann. War die Zeit auch noch so kurz, sie gibt Kraft für sehr viel länger… Dafür bin ich dankbar.

Das Lieblingsbuch der Woche

IMG_2318.jpg
Wir sind vielleicht nicht besonders musikalisch, aber wir lieben Musik!

Es ist ein Kinderliederbuch. Wie man vielleicht auf dem Bild erkennen kann: ein seit langer Zeit schon sehr beliebtes Buch in unserer Familie 😉 und gerade wieder besonders im Fokus des abendlichen Singens und Musizierens. Beide meiner Kinder besuchen den Musikgarten schon etwa seit ihrem ersten Geburtstag und haben so viel Freude daran. Wir besitzen deshalb auch alle begleitenden Liederbücher. Alle! Liederwünsche werden anhand dieser Bücher dann lauthals Kund getan 🙂 … Hier zur Zeit besonders gewünscht:

„Fildes Pferd!“* (Tanz der wilden Pferde)

„Euleee!“*(Es sitzen drei kleine Eulen)

„Fissss!“* (Die Fischlein ein Vers von Friedrich Fröbel)

und natürlich: „Natnat!“* (Alle meine Entlein) 😉

*BusyBee

Inspiration der Woche

IMG_2320.jpg
Mal wieder tief berührt… danke Anna ❤

Diese Woche hat mich Anna von Berlinmittemom mit dem Text „hand in hand ::: wenn Mutter sterben“ tief berührt, aber auch inspiriert und mich zum Nachdenken, ja vielleicht auch zum Umdenken angeregt. Auch ich stelle mir manchmal die Fragen:

Wieviel Zeit bleibt mir?

Wieviel Zeit bleibt mir mit meinen Kindern?

Wieviel Zeit bleibt mir meinen Kindern Liebe mitzugeben – die vielleicht morgen schon ihr ganzes Leben ausreichen muss?

Wieviel Zeit bleibt mir Erinnerungen zu schaffen, die meinen Kindern Anker sein können, wenn ich nicht mehr bin?

Und nutze ich die Zeit, die mir bleibt auch gut genug?

Vermutlich nutze ich die Zeit nicht immer so, wie ich es könnte – leider 😦 . Ich verschiebe viel zu Vieles auf morgen oder übermorgen. Aber es ist nur das JETZT, dem ich sicher sein kann. Dass ich mit Sicherheit nutzen kann, um Liebe zu geben, Erinnerungen zu schaffen, Anker zu setzen und glücklich im Kreise meiner Familie zu sein. Ich lebe viel zu oft in der ungewissen Zukunft anstatt im Jetzt. Das muss ich ändern – das möchte ich ändern. Gerade weil ich weiß, wie sehr ich es mir selbst von meiner Mutter gewünscht habe, gerade nach ihrer Krebserkrankung – mehr Zeit, intensivere Zeit. Die Zeit gemeinsam nutzen, weil man nie weiß wieviel davon noch übrig ist. Sie ist einen anderen Weg gegangen: sie nutzt die Zeit intensiv – für sich. Das habe ich gelernt zu akzeptieren. Ich gönne es ihr auch von Herzen, aber ich – als ihr Kind – hätte es mir irgendwie anders gewünscht. Ich bleibe irgendwann allein zurück, wenn sie geht. Ich werde die verlorenen, ungenutzten Momente betrauern – sie nicht. Deshalb will ich die gemeinsamen Stunden mit meinen Kindern feiern, sie genießen – jede einzelne Minute würdigen, weil ich weiß, wie kostbar sie sein kann. Nicht für mich, sondern für meine Kinder! In ihren Erinnerungen werde ich weiterleben…


Weitere wundervolle und inspirierende #freitags5 findet ihr bei Anna von Berlinmittemom.

 

*EURE MOTHER BIRTH*

Advertisements

1 thought on “#freitags5 – selbstgemachte Marmelade, Betttuchschaukel und das Leben im Hier und Jetzt”

Hinterlasst mir hier gerne einen Kommentar! Ich würde mich sehr darüber freuen <3

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s